SAP Inside Track: PowerShell als unterstützende Script-Sprache in der SAP-Integration

Hallo Stefan! Wir freuen uns sehr dich am 24.02.2018 beim SAP Inside Track in Hannover als Sprecher begrüßen zu dürfen. Für alle, die dich noch nicht kennen: Kannst du dich kurz vorstellen?
Ich bin Stefan Schnell, 53 Jahre alt und arbeite seit über 15 Jahren bei der AOK Systems in Bonn. Dort bin ich im Moment im Bereich der Testautomatisierung tätig und befasse mich im Augenblick mit dem Schwerpunkt der Integration von PowerShell in eCATT. Seit über 10 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit SAP-Integrationsszenarien unterschiedlichster Art, da hier meiner Meinung nach viel Potenzial für agile und rapide Software-Lösungen vorhanden ist.

Wie kam es, dass du dich so intensiv mit PowerShell und Scripting auseinandergesetzt hast?
In vielen Gesprächen mit Kunden und fachlichen Entwicklern war zu spüren, dass ein hoher Bedarf an schnellen Software-Lösungen besteht. Von den technischen Entwicklern ist dieser Aufwand oftmals kaum zu bewältigen, so dass mir stets eine Frage im Kopf präsent war: Wie können wir es ermöglichen, technische Entwickler zu entlasten und fachliche Entwickler zu unterstützen, solche Software-Lösungen zu realisieren?
Scripting ist eine mögliche Lösung. PowerShell als eine Script-Sprache ist im Business verfügbar und unterstützt in hohem Maße die SAP-Integration. Das war für mich ein Schlüsselindikator um diese Szenarien zu favorisieren.

Dein Engagement wurde schon mehrmals von der SAP Community ausgezeichnet: Was treibt dich an?
Das Teilen von Wissen und Erfahrungen ist für mich eines der wichtigsten Elemente die SAP Community voran zu bringen. Nach meiner Meinung liegt in der Wissensteilung ein wesentlicher Faktor der permanent betrieben werden muss. Meine Motivation stützt sich dabei auf zwei Säulen, zum einen eine intrinsische und zum anderen der Informationsaustausch. Für mich ist es äußerst erbaulich, mich mit anderen Entwicklern auszutauschen und neue Ideen sowie Szenarien zu entwickeln.

Worauf darf man sich bei deinem Vortrag freuen?
In meinem Vortrag werde ich unterschiedliche Integrationsszenarien präsentieren, die vielfältige Perspektiven darbieten. Vielleicht ergeben sich aus den ganz spezifischen Problemstellungen komplett neue Lösungsmöglichkeiten und -ansätze für die Partizipierenden, die bisher nie in Betracht gezogen wurden. Ein Problem ist wie ein Würfel: Es ist immer ein Problem, aber es hat sechs unterschiedliche Seiten es zu betrachten und auch ebenso viele Seiten es zu lösen. Jede Seite ist individuell und zugleich die entsprechende Lösung. Diesen Gedanken versuche ich in meinem Vortrag zu transportieren.

Welche Relevanz hat das Thema für die SAP Community?
Die Community für dieses Themengebiet ist unglaublich groß, nur leider sind die Mitglieder dieser Community eher schweigend und im Hintergrund. So ist es sehr schwierig eine genaue Relevanz zu definieren. Aus meinem Erfahrungshorizont kann ich berichten, dass es sehr viele Lösungen im Business gibt, mit denen sich die Anwender ihre tägliche Arbeit via Scripting erleichtern. Es würde mich freuen, wenn die SAP Community mehr diese „Schattenwelt“, in der sich oftmals die realen Arbeitserleichterungen und -optimierungen wiederfinden, fokussieren würde, anstatt der Hype-Themen.

Vielen Dank Stefan für deine Zeit! Wir freuen uns auf deinen Vortrag und sind gespannt auf neue inspirierende Lösungsansätze in der SAP-Integration.

SAP Inside Track Hannover, 24.02.2018
24.02.2018, 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ahrensburger Straße 4-6, 30659 Hannover
Teilnahmegebühr: 20 € inkl. Verpflegung
Anmeldung unter
http://register.sithvr.org/

Von | 2018-02-14T13:25:10+00:00 Februar 13th, 2018|SAP Inside Track|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

zwanzig + 17 =

This website uses cookies to give you the best experience. Agree by clicking the 'Accept' button.