Startseite//Beiträge//CodeJam, Expert Blog, Neue Technologien, S/4 HANA//SAP CodeJam HANA XSA mit den SAP Rockstars

SAP CodeJam HANA XSA mit den SAP Rockstars

Loading...

Fast ein Staatsbesuch
Er war da. In Hannover. Live vor Ort. Der langersehnte Besuch aus Übersee. Nein, nicht Obama; der kommt erst am Samstag. Gemeint sind die beiden Rockstars aus Amerika: Thomas Jung und Rich Heilman. Zusammen mit Craig Cmehil, der aus Bielefeld kommend eine kurze Anreise hatte, präsentierte sich die SAP mit einem schlagkräftigen Team, um uns HANA XSA (Extended Application Services Advanced Model) mit der aktuellen Web-IDE vorzustellen.

HANA XSA European Tour
Wir waren der erste Gastgeber auf der European HANA-XSA-Tour. Die SAP CodeJam fand in den frisch renovierten Räumen der Inwerken AG statt, in denen sich sichtlich alle wohlgefühlt haben. Das war auch notwendig, denn schnell rauchten die Köpfe aufgrund des sehr komplexen Themas. Thomas Jung, Product Owner bei SAP für HANA, führte souverän und mit viel Liebe zum Detail in das aktuelle Umfeld von HANA XSA ein. Schnell wurde deutlich, dass die Produktbezeichnung XS mitnichten für Extra Small steht, sondern eher für das Gegenteil…  Bei der Konzeption von XSA wurde viel Wert darauf gelegt, dass die HANA-Services unabhängig voneinander laufen, was viel Serverpower und Speicherkapazität erfordert. Dementsprechend war das Trio auch sehr gespannt darauf, wie sich die drei für die Demo zur Verfügung gestellten Server mit HANA XSA SPS 11 unter der Last der über 30 Interessierten verhalten würden. Mehrmals stellte Thomas hervor, dass die SAP bewusst bewährte Open-Source Tools wie node.js, GIT, Tomcat etc. in die Architektur einbaut und unterstützt.

Kennwort: HanaRocks2016
Für den Workshop wurden viele Übungen ausgearbeitet, die wir mit Hilfe einer Anleitung Schritt für Schritt abarbeiten konnten. Dass trotz Copy and Paste die unterschiedlichsten Fehler auftreten können, hat wahrscheinlich jeder am eigenen Leib erfahren. Thomas, Rich und Craig standen hierbei stets mit Rat und Tat zur Seite. Mir persönlich war das Thema zu komplex. Node.js, OData, Container, Services, HTML5, MTA, Artifacts und .yaml haben mein ABAP Brain Limited Edition zum Überlauf gebracht.
Nichtsdestotrotz bot der Workshop einen guten Einblick in die aktuellen Bestrebungen der SAP, um HANA nach vorne zu bringen. Mir wurde schnell deutlich, dass sich die Entwicklung von HANA-Applikationen sehr von der klassischen ABAP-Programmierung unterscheidet. Es sind weitaus mehr Fähigkeiten in Web-Themen vonnöten. HANA selbst ist dabei nur ein kleiner Teil.

Erfolg auf ganzer Linie
Die SAP-CodeJam in Hannover war ein toller Erfolg. Zwischen den Übungen ergaben sich Möglichkeiten des Erfahrungs- und Meinungsaustausches. Über Twitter wurde per Hashtag #SAPcodeJam und #SAPcjhan fleißig über die aktuellen Übungsfortschritte, Wissensstände und Gemütszustände informiert. Zu guter Letzt darf ein Foto des Buffets natürlich nicht fehlen. Nicht nur das, sondern viele Kleinigkeiten haben dazu beigetragen, dass die #sapcjhan sicherlich nicht die letzte ihrer Art in den Wänden der Inwerken AG gewesen sein wird.

Enno Wulff

Von | 2017-03-07T08:17:39+00:00 21. April 2016|CodeJam, Expert Blog, Neue Technologien, S/4 HANA|
Einfach auf dem Laufenden bleiben... ...mit dem Inwerken-Newsletter:

Name (erforderlich)

E-Mail (erforderlich)

Interesse an?
Code Jam
allgemeine Themen

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden