Mein Name ist Julia. Ich bin zwanzig Jahre alt. Im Juli 2021 schloss ich meine Ausbildung zur „Kauffrau für Büromanagement“ erfolgreich ab. In diesem Blogbeitrag möchte ich von meinen Erfahrungen rund um die Ausbildung an der BBS14 und Inwerken berichten. Vielleicht kann ich noch mehr junge Menschen für diese Ausbildung begeistern.

In einem zweiwöchigen Schülerpraktikum bei Inwerken konnte ich einen ersten Einblick in den Beruf Kaufmann/-frau für Büromanagement gewinnen. Anschließend habe ich im Rahmen eines Nebenjobs bereits die ersten Aufgaben eigenständig übernommen. Da mir in der Zeit meines Nebenjobs die Tätigkeiten, das selbstständige Arbeiten und das freundliche sowie herzliche Arbeitsklima bei Inwerken sehr gut gefielen, freute ich mich besonders, als ich das Ausbildungsangebot bekam.

Inhalte der Ausbildung Kauffrau im Büromanagement

In der Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement, lernte ich unter anderem die Büro- und Geschäftsprozesse zu optimieren. Außerdem bekam ich einen Einblick in die verschiedenen Bereiche wie Buchhaltung, Marketing und Vertrieb, Personalwirtschaft, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsmanagement und die interne sowie externe Kommunikation. All diese Themen wurden sowohl im Betrieb als auch in der Schule vertieft. Dabei habe ich bspw. auch gelernt, wie ich eigenständig ein Teil der Bürowirtschaft verwalte. Im Bereich Marketing konnte ich unter anderem lernen, wie ich Bilder bearbeite und eine Gestaltung in den verschiedenen Adobe-Programmen umsetze. In der Personalabteilung wurde mir beigebracht, wie eine Gehaltsabrechnung aufgebaut ist und wie man das Kurzarbeitergeld berechnet. Während ich die Buchhaltung unterstützt habe, habe ich auch einen Einblick in die Reisekostenabrechnung bekommen und ich wurde intensiv in den ELKO (kurz für: Elektronischer Kontoauszug) eingearbeitet. Somit gestaltete sich die Ausbildung sehr abwechslungsreich.

Als Auszubildene bei Inwerken durfte ich während meiner Arbeitszeit am internen Englischunterricht teilnehmen und zusätzlich habe ich von Inwerken Materialien für den Berufsschulunterricht erhalten. Von meinen Arbeitskolleginnen und Kollegen wurde ich sehr gut auf Klassenarbeiten sowie Abschlussprüfungen vorbereitet.

Was ich heute mache? Es bleibt vielfältig.

Nach meiner abgeschlossenen Ausbildung bin ich unter anderem für einige Aufgaben in der allgemeine Bürowirtschaft zuständig. Ich übernehme Aufgaben in den Bereichen Personal, Marketing und Buchhaltung. Beispielsweise die gesamte Bearbeitung des Posteingangs und das Einspielen des elektronischen Kontoauszugs. Die Tätigkeiten, die ich schon in meiner Ausbildung übernommen habe, bearbeite ich eigenverantwortlich weiter.

Was mir die Ausbildung gebracht hat

In meiner Ausbildung habe ich gelernt, meine Termine besser zu koordinieren und mit mehr Struktur durch den Alltag zu gehen. Rückblickend kann ich sagen, dass ich durch die Ausbildung auch als Mensch weitergewachsen bin. Ich habe gelernt offener anderen gegenüber aufzutreten. Die organisatorischen Strukturen, die wir im Unternehmen anwenden, kann ich auch gut in verschiedenen Alltagssituationen übernehmen.

Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann im Büromanagement: Wer sollte das machen?

Die Ausbildung kann ich jedem empfehlen, der Spaß daran hat, organisiert und strukturiert zu arbeiten. Für diesen Beruf sollte man auch teamfähig sein, da die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen ein fester Bestandteil ist. Selbstverständlich ist die Freundlichkeit ebenso ein wichtiger Baustein, da der tägliche Kunden- und Lieferantenkontakt zum Alltag gehört. Inwerken hat mich in meiner Ausbildung gut unterstützt und weitergebracht. Das freundlich Arbeitsklima und die Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Besonders schön ist auch, dass ich mich bei Inwerken immer gut aufgehoben fühle.

Sieh dir unser Ausbildungsangebot für 2022 an.

Zu den Stellenanzeigen