Projekt Beschreibung

SAP EWM

Den Überblick über die Gesamtmenge eines Produktes im Lager behalten, es steuern und zu jedem Zeitpunkt wissen, wo es sich innerhalb des eigenen Lagerkomplexes befindet. Dies wird möglich durch die Option zur detaillierten Systemabbildung auf Lagerplatzebene und die gleichzeitig vollständige Integration in die Bestandsführung sowie Lieferabwicklung.

EWM steht für „Extended Warehouse Management“. Das SAP-Modul ist Teil von SAP SCM (Supply Chain Management) und gehört in seinem Standard zu den leistungsfähigsten Lagerverwaltungs- und Lagersteuerungssystemen weltweit. Hiermit kann jedes Lager oder Logistikzentrum so definiert und unter Lagernummern zusammengefasst werden, wie es für die unternehmensinterne Struktur ideal ist. Dies gilt auch bei chaotischer Lagerhaltung an unterschiedlichen Orten. Das einfache Verwalten von Chargen, Seriennummern oder Handling Units zählt hier ebenso zum Standard, wie das Definieren von Einlagerungsstrategien oder das Managen des Warenein- und Ausgangs.

SAP EWM ist dann interessant für Sie, wenn Sie Ihren gesamten Lagerkomplex detailliert bis auf die Lagerplatzebene in Ihrem System abbilden möchten. Kombiniert mit neuen Technologien, wie bspw. SAP HANA oder dem Pick-by-Light Verfahren der WSN Technologies AG können Ihnen unsere Beraterinnen und Berater dabei helfen, Ihre Prozesse weiter zu verschlanken, zu digitalisieren und Geld einzusparen sowie die eigene Effizienz zu steigern.

Sie haben Fragen Rundum das Modul SAP EWM? Unser Team Logistik berät Sie gerne. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lernen sie unsere Expertinnen und Experten kennen.

Weiterführende Informationen

Das ABAP Kochbuch: Erfolgsrezepte für Entwicklerinnen und Entwickler im Bereich ABAP Objects

Das ABAP-Kochbuch: Erfolgsrezepte aus der Inwerken-Entwicklung für ABAP-Entwicklerinnen und -Entwickler. Mehr Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartner

 Alexander Plachetzky

Alexander Plachetzky
sapberatung@inwerken.de