//////AWS Summit Berlin 2017

AWS Summit Berlin 2017

Am 18.05.2017, pünktlich um 8 Uhr, hat Amazon das AWS Summit 2017 in Berlin eröffnet. In der Station Berlin am Gleisdreieck konnten sich über 3000 Interessierte über die Neuigkeiten und Trends rund um das Thema Cloud informieren.

Das Event wurde mit der Keynote von Stephen Schmidt, VP & CISO AWS eröffnet. Dort wurden einige Zahlen und Fakten rund um AWS vorgestellt und man verkündete mit Stolz eine dritte Availability Zone in Frankfurt. Auch wurden neue Services und Features in AWS verkündet, die jetzt in Deutschland verfügbar sind.

In den verschiedenen Sessions – insgesamt 6 verschiedene Sessions Tracks mit über 60 Talks und verschiedene technischen Demonstrationen – berichteten einige Konzerne und Unternehmen sowie Startups über ihre Erfahrungen mit AWS und wie sie mit Cloud-Lösungen ihre Digitalisierungsstrategien verfolgen.

Unter anderem hat die Volkswagen Financial Services in einem Talk berichtet, wie sie es mit Hilfe von Cloudreach geschafft haben, eine Cloud-Lösung in ihrem Enterprise Umfeld zu integrieren.
Was man auch aus den Sessions mitnehmen konnte, ist, dass der Trend zu Serverless und Microsevice Anwendungen in den Unternehmen immer stärker wird. Auch Themen wie Compliance und Sicherheit in der Cloud wurden stark thematisiert.
Man hatte zudem auch das Gefühl, dass IoT in Verbindung mit Cloud zunehmend immer wichtiger wird. Cloudsysteme ermöglichen erst das Auswerten von großen Datenmengen.
Zusätzlich zu den vielen Sessions, wo man hauptsächlich Zuhörer war, gab es aber auch viele nette Gespräche an den Ständen, an denen man interessante und nette neue Leute kennen lernen konnte.

Aus meiner Sicht hat die AWS Summit Berlin 2017 richtig Spaß gemacht. Man konnte viele neue Eindrücke gewinnen und hat auch einiges mitgenommen.
Wir sehen uns nächstes Jahr wieder auf der Summit.

Von | 2017-05-24T13:34:31+00:00 24. Mai 2017|Inwerken Corporate News|